Terrassendielen aus europäischem Hartholz

Was ist europäisches Hartholz?

Dies sind spezielle Holzarten aus ausgewählten, europäischen Wäldern, die dieselbe Nachhaltigkeit aufweisen wie Harthölzer aus Tropenwäldern.

Bei Gadero bevorzugen wir Laubholz aus Europa als Alternative zu tropischen Harthölzern. Die Entscheidung für europäisches Laubholz ist eine bewusste Entscheidung, Produkte aus europäischem, modifizierten Holz sind die Zukunft!

Mit niederländischen Ideen, wie z. B. Nobifix Wood, Accoya Holz und Thermoholz, können wir hervorragende Alternativen zu tropischem Hartholz anbieten. Unser Spitzenreiterthermisch modifizierte Esche, stammt aus Europa und hat dieselben günstigen Eigenschaften wie z. B. Ipè- oder Bangkirai Holz. Auch sibirische Lärche aus Russland ist eine perfekte Alternative. Wobei Sie dieses Holz nicht mit Lärche oder Douglasie aus Europa vergleichen sollten.

Sind Sie an unseren europäischen Alternativen interessiert? Dann schauen Sie sich doch einmal unsere Terrassendielen und Holzbretter aus Europäischem Hartholz an. 

Was ist thermisch modifizierte Esche?

Thermisch modifizierte Esche ist, unter umweltfreundlichen Bedingungen gedämpftes, Holz mit einer Lebensdauer von mehr als 20 Jahren und wird als modernes Hartholz bezeichnet. Thermisch modifizierte Esche ist hart, langlebig und hat eine brillante Farbe.

Terrassendielen aus Thermoesche eignen sich sehr gut für eine normale Anwendung für Terrassen, eignen sich auch für weniger intensiv genutzte Terrassen in Hotels und Gaststätten bzw. für Fassadenverkleidungen.

Bei thermisch modifiziertem Eschenholz gibt es beinahe keine Neigung zum Arbeiten. Daher eignen sich Terrassendielen aus dieser Holzart sehr gut für eine blinde Befestigung mit Clips. Das sieht nicht nur gut aus, sondern hierdurch wird auch eine spätere Wiederverwendung oder Nachbearbeitung der Bretter möglich. 

Thermisch modifizierte Esche hat eine wunderschöne Flammenstruktur und ist eine gute Alternative zu den Holzarten Ipé und Cumaru, welche aus den weit abgelegenen Amazonagebieten nach Europa importiert werden. Der Preis liegt ungefähr auf einem vergleichbaren Niveau.

Was ist Robinienholz?

Robinienholz, auch bekannt als Akazienholz, stammt aus Ungarn. Robinienholz ist etwas für Kenner. Denn auf der Oberfläche sind Äste sichtbar, was dem Holz eine rustikale Ausstrahlunhg gibt. Terrassendielen aus Robinienholz sind immer keilgezinkt verleimt, um dem Arbeiten des Holzes entgegenzuwirken. Das Aussehen der Robinie gleicht dem Holz der Eiche, aber Robinenholz ist viel stabiler.

Was sind die Merkmale von sibirischer Lärche?

Sibirische Lärche unterscheidet sich stark von der europäischen Lärche. Dieses Holz stammt aus Russland. Das kalte Klima Sibiriens sorgt für einen langsameren Wuchs der Bäume.  Somit entsteht ein sehr dichtes und nachhaltiges Nadelholz mit der Dauerhaftigkeitsklasse 3. Bei richtiger Verlegung hat die sibirische Lärche eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren. Das ist etwa doppelt so lang, wie die Lebensdauer von europäischer Lärche. 

Das Holz hat kleine Äste und ist sehr stabil. Die sibirische Lärche ist anfangs gelb, wird aber innerhalb von zwei Monaten gleichmäßig grau. Wir empfehlen, Bretter von mindestens 28 mm Stärke zu wählen um eine längere Lebensdauer zu erhalten. 

Was gibt es noch für alternative Holzsorten?

Neben Hartholz kann man auch Weichholz (Nadelholz) aus Europa wählen. Diese Holzsorte ist viel weicher und hat eine kürzere Lebensdauer. Außerdem erfordert Weichholz mehr Pflege. Unter diesen Nadelhölzern haben imprägnierte Kiefernbretter noch die längste Lebensdauer.

Die Anwendung von Terrassendielen aus unbehandelter Lärche/Douglasie raten wir nur für ein Terrasse in Südlage an. Das speziell entwickelte Red Class Wood ist eine gute Alternative zu europäischer Lärche/Douglasie.

Terrassendielen aus Weichholz sind preiswerter. Hier ist aber eine gute Ventilation und Pflege der Terrasse ein absolutes Muss um eine längere Lebensdauer des Terrassenbelages zu erreichen. 

Was ist thermische modifiziertes Fraké?

Eine weitere, gute Alternative ist thermisches Fraké aus Nordafrika (also noch einigermaßen heimatverbunden). Fraké hat typische Merkmale, wie eine flammenähnliche Zeichnung und schwarze Linien. Diese verleihen dem Holz eine lebendige Ausstrahlung. Diese Holzart wird auch afrikanische Fichte genannt. Durch die thermische Modifizierung ist dieses Holz nicht nur nachhaltiger, stabiler und leichter, diese Behandlung sorgt außerdem für seine wunderschöne braune Farbe. 

In unserem Sortiment finden Sie auch Terrassendielen und Fassadenverkleidung aus thermisch modifiziertem Fraké.

Hinweis: Unser thermisch modifiziertes Ayous ist zu weich um als Terrassendiele genutzt zu werden. 

In unserem Blog "Thermisch modifiziertes Holz in Ihrem Garten" finden Sie mehr Informationen und Anregungen zu Anwendungsmöglichkeiten von industriell entwickelten Holzarten. 

Trusted Shops Zertifizierter Shop

Je mehr Sie bestellen, desto weniger Versandkosten bezahlen Sie. Je mehr Sie bestellen, desto weniger Versandkosten bezahlen Sie.

Fachkundige Lieferung Deutschlandweit