Iroko

Gadero Holzarten

Iroko

Iroko

Iroko zeichnet sich durch die helle Farbe des Holzes aus. Diese Laubholzart ist in Farben von Dunkelgelb bis Hellbraun erhältlich. Es ähnelt Holzarten wie Teak und Padouk und wird daher auch als afrikanisches Teak oder Iroko-Teak bezeichnet. Diese Laubholzart ist sehr langlebig mit einer Dauerhaftigkeitsklasse von 1-2. Innerhalb der Holzart Iroko gibt es jedoch noch einige Unterschiede in der Qualität. Als Faustregel gilt: Je dunkler die Farbe und je schwerer die Planke, desto dauerhafter ist das Holz. Iroko hat eine sehr spezifische Struktur, die sehr beliebt ist. Diese Holzart eignet sich aufgrund der hohen Dauerhaftigkeit und stabilen Beschaffenheit für viele Anwendungszwecke.

Iroko-Hartholz ist im Allgemeinen astfrei und wird häufig für (alte) Turnhallenböden aus Holz verwendet. Iroko-Holz wird auch oft als Verkleidung verwendet, zum Beispiel in Form von Stäben bei einer offenen Fassade.

  • Dauerhaftigkeitsklasse 1 - 2
  • Hat Ähnlichkeiten mit Teakholz
  • Für viele Anwendungsbereiche geeignet: Fenster, Türen, Fassadenverkleidung, Möbel, Terrassen
  • Iroko kann in der Qualität unterschiedlich ausfallen: Achten Sie auf Gewicht und Farbe des Materials

Merkmale von Iroko Hartholz

Dieses Hartholz aus Westafrika ist mit einer Lebensdauer von etwa 25 Jahren oder mehr sehr langlebig. Es kann zwischen verschiedenen Baumstämmen einen Unterschied in der Haltbarkeit geben, was mit dem Anbaugebiet zu tun hat. Im Allgemeinen sind Dielen, die dunkler und schwerer sind, haltbarer als die hellen Dielen. Durch die wellenförmige Maserung des Holzes entstehen schöne Markierungen auf dem Holz. Iroko ist zunächst goldbraun bis schokoladenbraun, altert dann aber in einem wunderschönen Farbton.  

Das Holz steht unter starker Spannung, was bei der Verarbeitung zu Verformungen führen kann. Für das Endprodukt ist das allerdings kein Problem. Diese Holzart ist dafür bekannt, dass sie stark, dauerhaft und stabil ist. Dadurch eignet sich Iroko für viele verschiedene Anwendungen, von Fenstern und Türen bis hin zu Möbeln und Terrassendielen. Achten Sie beim Sägen dieser Holzart auf eine gute Belüftung. Das Sägemehl kann zu Reizungen der Atemwege und/oder der Haut führen.

Iroko hardhout