15 mrt Garten

Worauf sollte bei der Anschaffung eines Gewächshauses geachtet werden?

Ist ein Gewächshaus etwas für Sie? Für welche Zwecke möchten Sie das Gewächshaus nutzen? Wo ist der beste Platz für ein Gewächshaus? Worauf sollten Sie bei der Anschaffung eines Gewächshauses achten? Das lesen Sie in diesem Blog.

Wo ist der beste Platz für ein Gewächshaus?

Bevor Sie ein Gewächshaus kaufen, legen Sie die Stelle fest, an der es stehen soll und wie viel Platz Sie benötigen. Der ideale Platz für ein Gewächshaus ist ein sonniger Standort, am besten mit dem First in Süd-/Nord-Richtung. In Beziehung auf Kälte und Wind sollte das Gewächshaus am besten in einer geschützten Umgebung aufgestellt werden. Stellen Sie es jedoch nicht unter Bäumen auf. Der ideale Platz für ein Gewächshaus bedeutet nicht, dass es auch automatisch der ideale Platz für Ihres ist. Stellen Sie das Gewächshaus zum Beispiel dicht bei Ihrem Haus auf, dann werden Sie es auch häufig nutzen. Sorgen Sie außerdem für eine gute Zugangsmöglichkeit zum Ihrem Treibhaus.

Für die Pflege ist es sinnvoll, das Gewächshaus ungefähr 50 cm vom Sichtschutz oder der Hecke aufzustellen, so laufen Sie mühelos um das Treibhaus herum und können Fenster austauschen oder die Verglasung reinigen.

Wofür nutzen Sie das Gewächshaus?

Möchten Sie ein Gewächshaus oder eine Orangerie, um darin zu entspannen und zu loungen? Oder suchen Sie ein Gewächshaus für das Ziehen von Pflanzen oder deren Überwinterung? Wenn Sie nur Pflanzen heranziehen und auf diese Weise die Gemüsegarten-Saison verlängern möchten, ist für Sie ein kleines Gewächshaus mit integriertem Pflanztisch ausreichend. Das Gewächshaus Birdlip44 ist das kleinste, in dem Sie noch gerade stehen können. Für das Pflanzen von beispielsweise Tomaten- oder Gurkenpflanzen in den Erdboden, ist wahrscheinlich ein größeres Gewächshaus wie das Popular 66 oder Burford 66 empfehlenswert. Wenn Sie jedoch ein Treibhaus wünschen, in dem Sie sich auch entspannen können, dann suchen Sie sich etwas aus, das eine wirkliche Augenweide ist wie ein Classic Lean-To Mauer-Gewächshaus aus Holz.

Vermeiden Sie zusätzliche Lieferkosten und bestellen Sie Pflanztische und Zubehör zu Ihrem Gewächshaus dazu.

Das Fundament des Gewächshauses

Wenn Sie die Stelle festlegen, an der das Gewächshaus stehen soll, ist es an der Zeit, ein solides Fundament anzulegen. Wir bekommen häufig die Frage, ob eine Terrasse als Fundament für ein Gewächshaus ausreichend ist. Die Antwort lautet Nein. Sie stellen für ein Gewächshaus schon dieselbe Art von Fundament her, es kann jedoch nicht direkt auf der Terrasse aufgestellt werden. Sie sollten für den Rahmen des Gewächshauses und, um Schaden an den Glasplatten zu verhindern, ein zu 100 % waagerecht ausgerichtetes Fundament anfertigen. Benutzen Sie zur Platzierung dieses Fundaments Beton Kantseine sowie weißen Sand.

Bei vielen Gewächshäusern wird eine Fundamentkante aus Metall mitgeliefert, dessen Funktion es ist, den Rahmen des Gewächshauses zusammenzuhalten. Diese Stahl-Fundamentkante befestigen Sie mit Schraubenbolzen in den Kantsteinen aus Beton oder mit Füßen im Boden.

Ein gutes Klima im Gewächshaus

Pflanzen gedeihen optimal in einer guten Balance zwischen Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Eine gute Belüftung ist wichtig, nehmen Sie deswegen ein Gewächshaus mit mindestens einem Dachfenster oder zwei Dachfenstern, abhängig von dessen Größe. Bei den meisten Gewächshäusern sind Lammellenfenster eine Option. Dieses Fenster wird an der Unterseite Ihres Gewächshauses platziert und besteht aus mehreren kleinen horizontalen Fenstern. Mittels dieser Lammellen- und Dachfenster ist die Luftzirkulation im Gewächshaus für Ihre Gewächse perfekt. Das automatische Öffnen und Schließen der Fenster ist mit den Fensteröffnern möglich. Diese Zylinder dehnen sich bei Wärme und schließen, wenn die Temperatur sinkt.

Welche Abdichtung gehört zu meinem Gewächshaus?

Mit Abdichtung meinen wir die Verglasung Ihres Gewächshauses. Es gibt drei Optionen für die Verglasung: Gewächshausglas, Verbundglas und Polycarbonat. Die Verglasung ist hinsichtlich der Stärke pro Gewächshaus unterschiedlich.

Gewächshausglas hat den Vorteil, dass es einfach einzusetzen und preisgünstig ist. Der Nachteil ist, dass es kein wirklich schönes Glas ist. Es dürfen Luftblasen, Streifen und andere Unebenheiten im Glas vorhanden sein. Darüber hinaus kann es schnell kaputtgehen und wenn es bricht, bleibt es in großen Scherben liegen. Das ist natürlich sehr gefährlich an einer Stelle, an der auch Kinder spielen.

Verbundglas ist mit dem Glas zu vergleichen, das wir bei Häusern/Wohnungen verwenden. Es hat den Vorteil, dass es nicht so schnell zerbricht und wenn es kaputtgeht, bricht es in tausende kleine (nicht scharfe) Stücke. Der Nachteil ist, dass Verbundglas teurer als Gewächshausglas ist.

Polycarbonat ist doppelwandiger Kunststoff, es befindet sich eine Art von Kanälen zwischen den 2 Platten. Polycarbonat ist nicht durchsichtig, sondern matt. Sie können nicht unmittelbar in das Gewächshaus schauen. Bei direktem Sonnenlicht ist das ideal, denn dessen Durchlässigkeit ist geringer als bei Glas. Der Vorteil von Polycarbonat ist, dass das Risiko des Zerbrechens beinahe nicht besteht. Der Nachteil ist, dass das Material Wind nicht so gut vertragen kann.

Ist ein Gewächshaus etwas für Sie? Haben Sie bereits ein schönes Modell im Auge? Schauen Sie sich unser gesamtes Sortiment an oder nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf, wenn Sie Hilfe benötigen.