24 feb Holzarten

Sibirische Lärche - das eiskalte Holz!

Sibirische Lärche macht ihrem Namen alle Ehre, sie wächst nämlich in Sibirien, Russland. In diesem Blog über sibirische Lärche gehen wir weiter auf diese besondere Holzart ein. Wir erklären den Unterschied zwischen sibirischer Lärche und europäischem Lärche Douglasienholz und vertiefen uns in die Eigenschaften sowie Vorteile dieser Holzart.


 

Aufgrund der kalten Wetterverhältnisse ist sibirisches Lärchenholz überhaupt nicht mit europäischem Lärche Douglasienholz vergleichbar. In Russland wächst der Baum durch das extrem kalte Klima langsamer. Dies sorgt für eine äußerst nachhaltige Nadelholzart mit Dauerhaftigkeitsklasse 3. Mit der entsprechenden Montage hat sibirische Lärche eine Lebensdauer von ganzen 20 Jahren. Dies ist ungefähr das Doppelte von europäischem Lärche Douglasienholz. Sibirische Lärche fällt durch seine hellgelbe Farbe, eine deutlich gezeichnete Maserung und kleine Aststellen mit einer Größe von 1 bis 2 cm auf. Man sieht diese Holzart häufig bei Terrassendielen und Fassadenverkleidungen.

Unterschied zwischen sibirischer Lärche und europäischem Lärche Douglasienholz

Sibirische Lärche und europäisches Lärche Douglasienholz sind gut voneinander zu unterscheiden. Der Unterschied liegt vor allem bei der Farbe, Qualität und Größe der Aststellen. Sie erkennen beispielsweise sibirische Lärche an der hellgelben Farbe und den relativ kleinen Aststellen. Außerdem hat sibirische Lärche schöne schmale Maserungen. Europäisches Lärche Douglasienholz stammt hauptsächlich aus Polen, Deutschland oder Frankreich. Diese Holzart wächst viel schneller und ist deswegen nicht so hart. Außerdem hat dieses Holz mehr Rosa in der Farbe, mehr Splintholz und große Aststellen, die mühelos ganze 5 cm groß sein können. Der Unterschied zwischen Lärche Douglasie aus Europa und sibirischer Lärche ist also groß.

Fassadenverkleidung und Terrassendielen aus sibirischer Lärche

Wir haben sibirische Lärche vor allem als Terrassendielen und Fassadenverkleidung im Sortiment. Sibirische Lärche quillt und schwindet beträchtlich, also immer großzügig anbringen, bei Stülpschalungsbrettern von Fassadenverkleidungen circa 3 mm Zwischenraum und bei Terrassendielen 8 mm handhaben. Fassadenverkleidungen aus sibirischer Lärche sind sowohl senkrecht (Wechselfalz) als auch waagerecht (Wechselfalzprofil) anwendbar. 

Eigenschaften/Vorteile von sibirischer Lärche

  * Geeignet für: Terrassen und Fassadenverkleidung.
  * Herkunft: Russland.
  * Dauerhaftigkeitsklasse: 3.
  * Farbe & Textur: Helle Farbe, schöne schmale Maserungen.
  * Getrocknet: Beim Holzhandel Gadero kaufen Sie sibirisches Lärchenholz immer zu 16 - 18 % getrocknet, damit Sie sich einer guten Qualität sicher sein können.
  * Wachstum: Durch langsames Wachstum viel härter als andere Nadelholzarten.
  * Aststellen: Sibirisches Lärchenholz hat wenig Aststellen und außerdem befinden sich die Jahresringe dieser Holzart dicht aneinander, dadurch ist es auch für     massive Holzböden geeignet.

Überzeugt?

Sind Sie genau wie wir von dieser besonderen und nachhaltigen Holzart überzeugt?
Sibirisches Lärchenholz ist, was Fassadenverkleidungen betrifft, bei Gadero als Keilstülpschalungsbrett, Wechselfalz Stülpschalung und Rhombus Fassadenformat zu kaufen. Wir empfehlen, Terrassendielen aus sibirischer Lärche immer mit einer Dicke von 28 mm zu kaufen. So ist Ihnen eine solide Terrasse mit einer langen Lebensdauer gewährleistet.

Bestellen Sie jetzt Ihre Holz Terrassenbretter oder Fassadenverkleidung aus sibirischer Lärche beim Holzhandel Gadero.