19 nov Saunen

Welchen Saunaofen sollte man wählen

Zum Kauf einer Aussensauna gehört auch ein Saunaofen. Dann steht man vor der Frage, welcher Saunaofen am besten in das Saunahaus oder die Fasssauna passt. In unserem Blog möchten wir Ihnen verschiedene Sorten Saunaöfen vorstellen und Ihnen bei der Auswahl helfen.

Inhalt des Blogs:
1. Elektrisch oder mit Holz beheizte Öfen?
2. Holzbeheizter Saunaofen
3. Elektrischer Saunaofen
4. Elektrischer Saunaofen mit Starkstrom oder einfach nur 220 V?
5. BIO Kombi Saunaofen
6. Saunaofen kaufen


Ein Elektroofen, ein holzbeheizter Ofen oder ein Kombiofen; Sie haben die Wahl! Aber vielleicht sollten Sie erst über die Sauna selbst nachdenken. In einem kleinem Raum aus unbehandeltem Holz wird ein Saunaofen aufgestellt und beheizt, wodurch Steine in einem Steinkorb heiss werden. Auf die heißen Steine wird etwas Feuchtigkeit gegeben und dadurch eine angenehme Wäre, die typische Wärme einer Sauna, erzeugt. Mit einem holzbeheizten Ofen kreiert man das absolute Saunaerlebnis, aber ein Elektroofen hat auch viele Vorteile! 

Bei dem Kauf einer Außensauna sollten Sie immer einen Saunaofen der selben Marke kaufen. Dann sind Sauna und Saunaofen aufeinander abgestimmt. 

Elektrische oder mit Holz beheizte Öfen?

Hierüber müssen Sie als Erstes eine Entscheidung treffen; wünschen Sie das ultime Saunaerlebnis einer Finnischen Sauna, dann sollten Sie sich für einen Holzofen entscheiden. Aber auch bei einem Elektroofen können Sie den Saunagang genießen und ein echtes Erlebnis davon gestalten. Ein elektrischer Ofen gibt kontinuierlich dieselbe Wärme ab, welche durch eine Steuerung eingestellt werden kann. Diese Möglichkeit gibt es bei einem Holzofen nicht. Ein holzbeheizter Ofen wird erst sehr warm und kühlt dann auch relativ schnell wieder ab, wenn nicht kontinuierlich neues Holz dazugegeben wird. 

Holzbeheizter Saunaofen

Ein Holzofen in der Sauna hat viele Vor- und Nachteile. Zum einen ist Holz verfeuern in einer dicht bebauten Umgebung eher unerwünscht. Bei genügend Platz und Abstand zum Nachbarn ist das sicher kein Problem. Zum anderen nimmt so ein Holzofen in dem Saunaraum relativ viel Platz ein, mehr als ein Elektroofen. Sie benötigen eine gewisse Bewegungsfreiheit, um Holz aufzulegen. Außerdem sind bei einem holzbeheizten Ofen ca. 40 kg Saunasteine erforderlich, ein elektrischer Ofen braucht nur ca. 20 kg. Zusätzlich wird für den Rauchabzug ein Schornstein gefordert. 

Vorteile Holzofen

  • perfekte Nachgestaltung einer Finnischen Sauna
  • Authentisch
  • Stromanschluss nicht nötig

Nachteile Holzofen

  • Rauchbelästigung in der Umgebung
  • Wärme ist nicht kontinuierlich und kann nicht geregelt werden
  • Nimmt mehr Platz in Anspruch

 

Elektrischer Saunaofen

Wir empfehlen Ihnen, in jedem Fall einen Elektroofen zu kaufen. Dieser benötigt z. B. weniger Platz als ein Holzofen. Die Modelle sind kleiner und es werden weniger Saunasteine benötigt. Ein elektrisch beheizter Saunaofen hat Heizspiralen, auf denen sich die ca. 10 bis 20 kg Saunasteine befinden (bei einem Holzofen sind 40 kg nötig). 

Bei einem Elektroofen können Sie zwischen integrierter oder separater Bedienung wählen. Eine interne Bedienung ist im Ofen integriert. Neben einem Timer im Ofen haben Sie dann meistens nur einen Bedienungsstand. Wenn der Timer es angibt, schaltet sich der Ofen entweder an oder aus. 

Bei einer separaten Steuerung erhalten Sie eine externe Bedienung, mit dem der Ofen geregelt werden kann. Hier haben Sie meistens mehrere Einstellungsmöglichkeiten.

Elektrischer Saunaofen mit Starkstrom oder einfach nur 220 V?

Bei der Firma Tuindeco besteht die Möglichkeit, den Harvia BC35 mit 3,5 kW zu erhalten, welcher an Normalstrom (220V) angeschlossen werden kann. Dieses Modell wärmt Ihre Sauna nicht so schnell auf wie die Starkstrom-Modelle mit 8 kW. Der Harvia BC35, mit 3,5 kW ist darum eigentlich nur für kleine Saunen und Fasssaunen geeignet. Alle anderen Saunaöfen müssen, da sie mit Starkstrom arbeiten, durch einen ausgebildeten Fachmann installiert werden. 

Vorteile Elektroofen

  • nimmt weniger Platz in Anspruch
  • Wärme kann geregelt werden 
  • Kontinuierliche Wärme

Nachteile Elektroofen

  • funktioniert meistens nur mit Starkstrom und muss darum durch Elektriker installiert werden)
  • Hoher Stromverbrauch
  • Bei Ofen mit integrierter Bedienung kommen Sie sehr nah an den Ofen - Verbrennungsgefahr

Bei Gadero bieten wir Ihnen verschiedene Elektroöfen an. Die Öfen finden Sie beinahe immer bei den Zusatzoptionen unserer Angebote für Saunahäuser und Fasssaunen. 

BIO Kombi Saunaofen

So ein BIO Kombi Saunaofen ist der Alleskönner unter den elektrischen Saunaöfen. Mit solch einem Kombiofen können Sie aus Ihrer Sauna auch ein Dampfbad realisieren. Hier finden Sie einen Wasserbehälter, dem man, je nach Wunsch, ätherische Öle für ein Kräuterdampfbad zufügen kann. Aber lesen Sie bitte hierzu immer sorgfältig die Gebrauchsanweisung für den Gebrauch von ätherischen Ölen. 

Vorteile BIO Kombiofen

  • Nicht nur für die Finnische Sauna, sonder auch für eine Dampfsauna geeignet

Nachteile BIO Kombiofen

  • höhere Preisklasse
  • Nur geeignet für Saunen von Karibu oder Interflex

Saunaofen kaufen

Gadero macht es Ihnen einfach; bei dem Kauf eines Saunahäuschens oder eines Saunafasses werden Ihnen automatisch mehrere, passende Saunaöfen angeboten. Für mehr Informationen klicken Sie jeweils auf “Mehr Informationen zu den Saunaöfen”. Sie erhalten dann einen ausführliche Übersicht über die verschiedenen Öfen und deren Spezifikationen. So können Sie ohne Probleme eine Wahl treffen. 

Gibt es noch Fragen oder können wir Ihnen bei der Auswahl helfen. Dann nehmen Sie doch einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gern weiter. 

Lese Sie auch unseren Blog “Die Gartensauna - Alles was Sie dazu wissen müssen” oder “Was ist ein Saunafass oder eine Fasssauna?”.