10 okt Holzarten

Wie wird Accoya Holz gemacht?

Unser Accoya Holz: nachhaltig, ökologisch und mit einer einzigartigen Ausstrahlung. Interessiert es Sie, wie diese Holzart gemacht wird und was die Vor- und Nachteile sind? Dann lesen Sie schnell weiter!

Accoya Holz stammt vom schnell wachsenden Nadelbaum Pinus Radiata. Diese Bäume werden ausschließlich in EUTR (EU-Holzhandelsverordnung) Wäldern gepflanzt. Das heißt, dass das Holz legal geschlagen wird und anschließend immer wieder neue Bäume gepflanzt werden. Dies geschieht in Ländern wie Neuseeland, Spanien und Amerika. Nach 30 Jahren durchläuft das Holz einen Modifizierungsprozess, wodurch die Bretter und Balken form- und fäulnisbeständig werden. Dieser Vorgang findet in Arnheim (NL) statt. Damit erhält das Holz einen niederländischen Touch.
Accoya terras

Modifizierung von Accoya Holz

Während der Modifizierung werden keine umweltschädigenden Mittel eingesetzt. Das Holz wird mit Essigsäure acetyliert. Dadurch wird die Zellstruktur des Holzes verändert und die Möglichkeit, dass das Holz noch Feuchtigkeit aufnimmt, ist danach sehr klein. Die Veränderung in der Holzstruktur sorgt dafür, dass Accoya Holz keine Nahrungsquelle für Schimmel ist. Auch für Insekten befindet sich keine Nahrung mehr im Holz.
Diese Modifizierung sorgt für einen guten Schutz und die Dauerhaftigkeitsklasse 1. Das Holz quillt und schwindet kaum. Außerdem benötigt es auf diese Weise kaum Pflege. Mit dem jährlichen Auftragen einer transparenten Lasur wird der Vergrauungsprozess verzögert.
 

Accoya hout

Die Vor- und Nachteile von Accoya Holz 

Accoya Holz ist die am besten geeignete Alternative zu tropischem Hartholz und Komposit. Gadero liefert verschiedene Accoya Holzprofile. Sind Sie noch nicht überzeugt von dieser Nadelholzart? Für diesen Fall haben wir nachfolgend alle Vor- und Nachteile für Sie im Überblick.


Vorteile:
 

  • Eine Lebensdauer von mehr als 50 Jahren
  • Geeignet für viele verschiedene Verwendungszwecke wie Terrassen, Fassaden, Sichtschutzzäune und Tür- und Fensterrahmen
  • Die nachhaltigste Holzart der Welt
  • Umweltbewusste Wahl
  • Leichte und langsame Vergrauung
  • Stabil und stark
  • Widerstandsfähig gegen extreme Witterungsverhältnisse
  • Pflegeleicht

Nachteile: 

  • Aufgrund der Trockenheit des Holzes ist nicht jeder Kleber für das Holz geeignet
  • Die Gerbsäure im Holz kann auf bestimmte Metalle reagieren, was schwarze Flecken verursachen kann
  • Nicht preisgünstig

Accoya Holz hat vor allem viele Vorteile. Die exklusive Ausstrahlung und der überragende Widerstand machen diese Holzart einzigartig. Sie können unserem Accoya Holz absolut vertrauen. Schauen Sie sich hier unser Sortiment an.