01 nov Fassadenverkleidungen

Unterschied zwischen schwarz getauchten und beschichteten Brettern

Immer mehr Menschen möchten einen schwarzen Sichtschutz oder eine schwarze Überdachung mit Wänden aus Keilstülpschalungsbrettern. Im Internet finden Sie sowohl schwarz getauchte als auch schwarz beschichtete Bretter. Zwischen diesen beiden Methoden zum Schwärzen von Holz befindet sich ein himmelweiter Unterschied.

Was aber sind die Unterschiede zwischen diesen zwei Arten von schwarzem Holz. Das lesen Sie etwas später in diesem Blog.

Schwarz getaucht

Bei der Methode „schwarz getaucht“ werden die Bretter in einem Bad mit schwarzer Lasur getaucht. Schwarz getauchte Bretter behalten ihre schwarze Farbe nicht so lang, das Brett wird schnell vergrauen und die Gefahr von Schimmel ist groß, wenn das Basisbrett nicht gut getrocknet oder zu frisch imprägniert ist. Wenn Sie schwarz getauchte Gartenbretter in Ihrem Garten benutzen möchten, dann berücksichtigen Sie die Tatsache, dass Sie diese Bretter nach der Montage unmittelbar lasieren müssen, um die schwarze Farbe zu behalten. Verwenden Sie zum Beispiel unsere Maxrelease schwarze Lasur.

Schwarz getaucht nach einigen Monaten im Außenbereich

Schwarz beschichtet

Bei schwarz beschichteten Holzbrettern werden die Bretter maschinell mit einer Beschichtung besprüht. Beim Holzhandel Gadero werden schwarze Keilstülpschalungsbretter immer doppelt schwarz beschichtet, damit als Ergebnis ein durch und durch schwarzes Keilstülpschalungsbrett oder Profilbrett geliefert wird. Ein doppelt schwarz beschichtetes Gartenbrett wird höchstens qualitativ etwas nachlassen, bleibt jedoch vor allem jahrelang schwarz.

Doppelt schwarz beschichtet

Die Basis

Wenn das Fichten- oder Kiefernbrett gut getrocknet ist und doppelt beschichtet wird, ist eine vorherige Imprägnierung nicht unbedingt ein Muss. Dies wird allerdings häufig getan. Bei schwarz getauchten Brettern empfehlen wir, immer zu kontrollieren, ob das Basisbrett für eine längere Lebensdauer kesseldruckimprägniert ist.

Die Empfehlung

Entscheiden Sie sich für doppelt schwarz beschichtete Bretter. Dann brauchen Sie nicht zu streichen, das spart eine Menge Zeit und Geld. Außerdem haben Sie mit einem in der Farbe Schwarz beschichteten Brett ein qualitativ hochwertigeres Produkt.

Wussten Sie, dass schwarzes Holz bei warmem Wetter tatsächlich 70 Grad heiß werden kann? Sorgen Sie deswegen alle 50 cm für Pfosten oder ein Balken-Gestell mit jeweils 3 Fassadenschrauben oder Schrauben in jedem Brett.

Schwarz beschichtete Bretter bestellen? Schauen Sie sich diese doppelt beschichteten Keilstülpschalungsbretter hier an!