24 mrt Neues & Trends

Erhöhung der Transportkosten

Ab Montag, den 28. März 2022, wird Gadero die Transporttarife um 10 % erhöhen. Diese Erhöhung ist vor allem durch den Anstieg der Kraftstoff- und Holzpreise bedingt. Derartige Veränderungen entstehen leider hauptsächlich durch die Entwicklung in Osteuropa.

Die Kraftstoffpreise steigen

In den letzten Monaten sind die Ölpreise erheblich angestiegen. Als Folge davon steigen auch die Kraftstoffpreise und es wird immer teurer, Produkte von A nach B zu transportieren. Die Kraftstoffpreise sind mittlerweile so weit gestiegen, dass sie sich auf Rekordhöhe befinden. Durch diesen Anstieg sind Transportunternehmen gezwungen, zusätzlich zu ihren normalen Tarifen Aufpreise zu berechnen. Zurzeit liegen diese Aufpreise zwischen 10 und 30 %. Wir sind gezwungen, einen Teil dieser Aufpreise auf unsere Transportkosten aufzuschlagen. Außerdem werden alle Preise, an die keine Verbraucherrichtpreise gebunden sind, mit einem Prozentsatz von zwischen 5 und 10 % erhöht. Dies tun wir um transparent zu bleiben, denn ein Teil des Selbstkostenpreises besteht aus Transportkosten.

Die Holzpreise steigen

Im Gegensatz zum letzten Jahr, in dem es hinsichtlich der Holzpreise noch einen moderaten Rückgang gab, sind jetzt nur noch Erhöhungen zu verzeichnen. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Holz und dem abnehmenden Angebot, steigt der Holzpreis. Es ist leider zu erwarten, dass es auch in den nächsten Monaten weitere Preiserhöhungen geben wird. Auch durch die aktuellen Entwicklungen in Osteuropa erhöhen sich die Holzpreise. Ein großer Teil unseres Gartenholzes, wie Kiefer, Fichte und Lärche stammt beispielsweise aus Osteuropa.

Denken Sie über den Kauf eines Blockhauses oder einer Überdachung nach? Dann bestellen Sie noch vor dem 28. März mit niedrigen Lieferungskosten!