29 dec Fassadenverkleidungen

Was sollte man wählen - offene oder geschlossene Fassadenverkleidung?

Nicht nur die passende Inneneinrichtung Ihres Hauses ist wichtig. Natürlich möchte man auch ein äußerlich schönes Haus haben. Und die Fassadenverkleidung ist die Visitenkarte Ihres Hauses. Nun stellt sich Ihnen die Frage, ob Sie mehr eine offene oder eine geschlossene Fassade bevorzugen?

Inhalt des Blogs:
1. Eine offene Fassadenverkleidung
2. Worauf sollten Sie bei der Montage einer offenen Fassadenverkleidung achten? 
3. Welche Profilbretter kann man für eine offene Außenverkleidung gebrauchen?
4. Die geschlossene Fassadenverkleidung
5. Worauf sollten Sie bei der Montage einer geschlossenen Fassadenverkleidung achten? 
6. Welche Profilbretter kann man für eine offene Fassadenverkleidung gebrauchen?


Möchten Sie auch gern wissen, was die Vor- und Nachteile einer geschlossenen bzw. offenen Fassadenverkleidung sind. Lesen Sie dann einfach weiter und erfahren Sie, was die verschiedenen Formen einer Fassade so einzigartig macht. 

Eine offene Fassadenverkleidung

Das ist eine moderne, offene Außenverkleidung mit einem interessanten Aussehen. Bei einer offenen Verkleidung hat man zwischen den Fassadenplanken einen Abstand, wodurch man eine luxuriöse und offene Ausstrahlung erhält. 

Worauf sollten Sie bei der Montage einer offenen Fassadenverkleidung achten? 

Für eine optimale Belüftung der Fassade müssen Sie bei der Montage zwischen den Planken einen gewissen Abstand lassen. Der empfohlene Spalt sollte ca. 7 bis 10 mm groß sein. Montieren Sie die Fassade ca. 30 cm über der Bodengrenze. Sie können die Fassade vor Spritzwasser schützen, indem Sie Kieselsteine auf dem Grund ausbreiten oder eine kleine Mauer aus Ziegelsteinen oder Beton aufstellen. 

Eine offene Fassadenverkleidung benötigt eine Unterlattung, um gut belüftet zu werden. Vervollständigen Sie die Unterlattung mit scharzer Folie und schwarzen Latten, so dass nichts davon sichtbar ist. Bei einer offenen Fassade empfehlen wir Ihnen den Gebrauch von diffusionsoffener, wasserabweisender Baufolie mit UV-Beständigkeit. Hier darauf können Sie die Unterlatten montieren. 

Vorteile einer offenen Fassadenverkleidung:

  • Längere Haltbarkeit als eine geschlossene Außenverkleidung
  • Interessantes, modernes Aussehen

Nachteile einer offenen Fassadenverkleidung:

  • Schmutz kann sich zwischen den einzelnen Latten einfacher ansammeln

Welche Profilbretter kann man für eine offene Außenverkleidung gebrauchen?

Wir haben verschiedene Profilbretter für Fassaden aufgelistet. Verwenden Sie z. B. thermisch modifiziertes Fraké. Indem Sie verschiedene Längen abwechselnd montieren, erhalten Sie ein spannendes, immer wieder interessantes Äußeres Ihrer Fassade. Mit den Rautenförmigen Planken aus Padouk-Hartholz erhalten Sie eine umweltfreundliche und besonders langhaltende, offene Fassade. Dieses Hartholz fällt durch die besondere, rote Farbe auf. Außerdem ist es eines der langlebigsten Hartholzarten der Welt. Aber Sie können auch einen nachhaltigen Kunstoff-Fassade mit Planken aus Massiv Komposit von Easydeck gestalten. 

Die geschlossene Fassadenverkleidung

Vielleicht entscheiden Sie sich lieber für eine unproblematische, moderne geschlossene Fassade. Bei einer geschlossenen Fassade werden die Latten ohne Abstand oder überlappend befestigt. Dadurch erhalten Sie eine deutliche Abgrenzung zwischen Fenstern und Verkleidung. Und Sie haben mit solch einer geschlossenen Außenverkleidung keine Probleme mit Schmutzansammlungen zwischen den einzelnen Brettern. 

Worauf sollten Sie bei der Montage einer geschlossenen Fassadenverkleidung achten? 

Bei einer geschlossenen Giebelverkleidung ist es wichtig, eine gute Belüftung hinter der Fassade zu garantieren. Dadurch wird die Nachhaltigkeit erhöht und können Sie sich jahrelang an Ihrer schönen Fassade erfreuen. Bei der Montage einer geschlossenen Außenverkleidung sollte man gut über die Art der benötigten Baufolien nachdenken. Ist Ihre Entscheidung auf eine Fassade aus Holz gefallen? Dann beachten Sie, dass das Holz "arbeitet" und halten Sie minimal 2 cm Abstand zum Dachrand ein. 

Vorteile einer geschlossenen Fassadenverkleidung:

  • Keine Schmutzansammlungen/Ungetier zwischen den Planken
  • modernes, glattes Aussehen

Nachteile einer geschlossenen Fassadenverkleidung:

  • Möglichkeit von Feuchtigkeit hinter der Verkleidung (Belüftung ist weniger gut gewährleistet)

Welche Profilbretter kann man für eine offene Fassadenverkleidung gebrauchen?

Möchten Sie eine schöne, glatte Außenverkleidung? Wir können Ihnen dafür verschieden Profilhölzer anbieten. Mit dem einzigartigen Dreifach-Blockprofil aus thermisch modifiziertem Fraké erhalten Sie eine lebendig aussehende, moderne Fassadenverkleidung. Aber auch mit den Profilbrettern aus Bangkirai Hartholz können Sie eine wunderschöne, moderne Aussenfassade gestalten. Oder bevorzugen Sie eine Außenverkleidung, die keine Pflege benötigt? Dann wählen Sie unsere Profile aus Komposit, hergestellt aus umweltfreundlichem Verbundstoff. 

Mit einer offenen Außenverkleidung gestalten Sie eine einzigartige und dynamische Fassade, die sehr beständig ist. Oder Sie fertigen eine moderne, geschlossene Fassade an, wo Schmutzablagerungen keine Chance haben. 

Möchten Sie sich noch mehr Fassadenprofile anschauen?

Dann können wir Ihnen unsere nachhaltigen, wartungsarmen Fassadenprofile aus Komposit anbieten. Oder Sie bevorzugen eine natürliche Ausstrahlung und wählen unsere Profile aus Hartholz oder thermisch modifiziertem Holz. Schauen Sie sich einfach einmal unser gesamtes Sortiment an Fassadenprofilen an. 

Bei unseren Heimwerkertipps finden Sie außerdem noch Tipps und Anregungen zur Montage einer Fassadenverkleidung