02 apr Überdachungen

Sollten Sie milchig-weiße oder klare Polycarbonat Platten für Ihre Terrassenüberdachung wählen?

Welche Polycarbonat Platten passen am besten zu Ihrer Überdachung? Wenn Sie darüber mehr erfahren möchten, finden Sie im folgenden Artikel alle notwendigen Informationen.

Inhalt des Blogs:
1. Klare Polycarbonat Platten
2. Milchig-weiße (Opale) Polycarbonat Platten 


Eine Terrassenüberdachung an Ihrem Haus gibt Ihnen mehr Möglichkeiten, auch bei schlechtem Wetter Zeit im eigenen Garten zu verbringen. Bei dem Aufbau Ihrer Terrassenüberdachung haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Dacheindeckungen. Ein Dach aus beispielsweise Holzplatten sorgt dafür, dass der Lichteinfall auf der Terrasse nur sehr gering ist. Deshalb entscheiden sich viele unserer Kunden für ein Dach aus Polycarbonat Platten. Diese Platten sind stärker als Glas und aufgrund des geringen Gewichts sehr leicht zu montieren. Sie können hierbei aus zwei Varianten wählen: klares oder milchig-weißes Material, wobei beide Ausführungen jeweils Vor- und Nachteile bieten.

Klare Polycarbonat Platten

Klare Polycarbonat Platten sind nicht vollständig transparent, denn diese lassen nur 75% der UV Strahlung durch. Trotzdem sind diese Platten immer noch transparent, somit bieten diese ein gewisses Level an Durchsicht. Dies hat den Vorteil, dass viel Sonnenlicht auf Ihre Terrasse gelangt, vor allem, wenn die Sonneneinstrahlung ohnehin schon relativ gering ist. Selbst wenn es in Ihrem Garten größere Bäume gibt, die die Sonneneinstrahlung blockieren, können klare Polycarbonat Platten die optimale Lösung sein. Ist Ihre Terrasse konstanter Sonneneinstrahlung ausgesetzt? Dann sind klare Polycarbonat Platte nicht die ideale Wahl, weil es in diesen Fällen sehr warm unter der Terrassenüberdachung werden kann. Darüber hinaus werden Sie Regentropfen oder Laub auf der Oberfläche ablagern und sichtbar sein. Zudem ist die Kondensation in den Stegplatten ebenfalls sichtbar, was einigen Kunden optisch nicht gefällt. Sie wünschen das nicht und benötigen eine alternative Option? Dann entscheiden Sie sich für die milchig-weißen Polycarbonat Platten.

Milchig-weiße (Opale) Polycarbonat Platten 

Opale Polycarbonat Platten sind nicht transparent, sondern eher milchig-weiß. Diese Platten lassen mit 65% etwas weniger Licht durch als die klaren Variante, bietet aber trotzdem einen optimalen Lichteinfall, um die Terrasse hell auszuleuchten. Die Opale Polycarbonat Platten bieten somit einen besseren Schutz vor der hellen Sonne als die klare Version. Damit sind sie ideal für den Einsatz in einem sonnigen Garten geeignet, da die Polycarbonatplatten nur sehr weiches Licht durchlassen, was vor allem bei starker Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen vorteilhaft ist. Die meisten unserer Kunden entscheiden sich daher für opale Polycarbonat Platten.

Bei den milchig-weißen sowie den klare Polycarbonat Platten handelt es sich jeweils um Steg- beziehungsweise Hohlkammerplatten, wobei sich in den Platten luftisolierende Zwischenräume befinden. Diese Zwischenräume sorgen dafür, dass Sonnenstrahlen nicht direkt durch die Polycarbonat Platten gelangen, sondern größtenteils reflektiert werden. Die Gefahr des Hitzestaus unter der eigentlichen Überdachung besteht hier natürlich nicht mehr und im Sommer ist es dadurch unter der Überdachung in etwa 5 Grad kühler.

Bei Gadero bieten wir Ihnen Polycarbonat Platten in beiden der oben genannten Versionen. Darüber hinaus finden Sie hier alles, was Sie für den Bau einer eigenen Terrassenüberdachung benötigen. Schauen Sie sich auch gerne unsere Tipps und Tricks zur Montage von Polycarbonatplatten an.