02 apr Überdachungen

Maximale Tragfähigkeit von Holzbalken

Wie berechnen Sie die Tragfähigkeit von Holzbalken? Und worauf sollten Sie sonst noch achten, um eine Verbiegung von Holzbalken durch Überlastung zu verhindern? Im Folgenden werden Ihnen alle diese Fragen beantwortet.

Inhalt des Blogs:
1. Reguläre Dachbalken
2. Montage der Dachbalken an den Stützpfosten
3. Das richtige Holz für die Stützpfosten
4. Die Querbalken der Überdachung
5. Das Fundament 


    Die Konstruktion einer Überdachung aus Holz im Garten ist generell mit viel Arbeit verbunden. Eine solide Konstruktion ist deshalb essentiell, damit die Überdachung jahrelang Wind und Wetter standhält, denn Sie möchten natürlich nicht, dass diese nach dem ersten Sturm beschädigt wird. Darum finden Sie hier alle Infos zur Konstruktion einer soliden Überdachung und die Mindestdicke der Balken für Ihren Holzschuppen, Ihre Überdachung oder andere Gartenhäuser. Bitte beachten Sie: Unsere Berechnungen und Empfehlungen hierbei basieren auf regulären Konstruktionen für den Garten. Vergessen Sie auch nicht für Ihre Überdachung ein solides Fundament anzulegen, da dies das Absinken der Konstruktion verhindert.

    Reguläre Dachbalken (bei Verwendung eines Flachdaches)

    Für die Dachbalken eines Holzdaches empfehlen wir Ihnen folgende Faustregel zu verwenden: Pro 100 cm Überdachung sollte eine Holzstärke von 5 cm verwendet werden. Bei den Dachbalken betrachten wir jeweils nur den Abstand von Stützbalken zu Stützbalken, entsprechend sollte dies bei der Planung beachtet werden. Angenommen, Sie möchten eine Überdachung mit der Breite von 3 Metern errichten, dann benötigen Sie Balken mit einer Stärke von 15 cm. Für eine Breite von 4 Metern benötigen Sie Balken mit einer Stärke von 20 cm. Es ist auch möglich, eine Überdachung von 5 Metern mit 25 cm starken Balken zu überdachen, wobei durch den Einbau von stabilen Streben die Breite der Träger auf 6 Meter erhöht werden kann. Bei leichten Dächern sollte diese Methode langfristig keine Probleme hervorrufen, jedoch empfehlen wir dies generell nicht, da dies durchaus langfristig dazu führen kann, dass Ihr Dach leicht durchhängt. 

    Die Balken, die Sie entlang der Außenseite Ihres Daches befestigen, werden Ringbalken genannt. Wie diese aussehen, sehen Sie auf der Abbildung unten. 

    Mindeststärke für Dachbalken (für Überdachungen mit leichten Dachmaterialien)

    Breite der Überdachung (in m)

    Minimale Holzstärke (in cm)

    3

    15

    4

    20

    5

    25

    6

    30


    Diese Empfehlungen sind basierend auf regulären Dacheindeckungen, wie EPDM, Easy Roofing, Dachschindeln und Dachziegel Profilplatten. Echte Dachziegel sind etwas schwerer, es ist deshalb ratsam, solidere Balken zu montieren. Wenn Sie reguläre Dachziegel verwenden, orientieren Sie sich bitte nicht an der oben genannten Faustregel, da das Risiko besteht, dass die Dachkonstruktion sich leicht durchbiegt. Bei uns im Online Shop finden Sie dazu eine Vielzahl an ideal geeigneten und sehr stabilen Holzbalken.

    Montage der Dachbalken an den Stützpfosten

    Wenn Sie Ihre Holzkonstruktion mit Hilfe von Einkerbungen montieren möchten, müssen Sie beachten, dass damit entsprechend an Breite Ihrer Überdachung eingebüßt wird. Wenn Sie beispielsweise einen 5 Meter langen Dachbalken mit Einkerbungen verwenden und die Stützpfosten die Maße 15 cm x 15 cm haben, dann gehen Ihnen jeweils pro Seite 15 cm verloren.  Wenn Sie dies nicht möchten, können Sie Balkenträger oder Sparren verwenden. Diese werden jeweils an die Innenseiten der Stützpfosten geschraubt und erlauben Ihnen die gesamte Breite der Dachbalken zu nutzen.

    Das richtige Holz für die Stützpfosten

    Wir empfehlen, sich bei der Stärke der Stützpfosten an den Dachbalken zu orientieren. Je höher die Stärke der Dachbalken, desto solider sollten entsprechend die Stützbalken sein. Kombinieren Sie beispielsweise 5 x 15 cm starke Dachbalken mit mit 14,5 x 14,5 cm oder 15 x 15 cm Stützpfeilern und 7 x 20 cm Dachbalken mit 19 x 19 oder 20 x 20 cm Stützpfeilern. Auf diese Weise erzeugen Sie eine optimale Proportionalität sowie Stabilität zwischen Stützbalken und Ringbalken.

    Bei Überdachungen, maßgefertigten Blockhütten, Carports und Remisen ist die Stabilität des Holzes eher nebensächlich. Der Grund dafür ist, dass das Holz der Fichte, Lärche Douglasie und Kiefer stark genug für leichte Holzkonstruktionen im Garten ist. Wir empfehlen deshalb: Treffen Sie Ihre Wahl auf der Grundlage von optischen Präferenzen, persönlichen Vorlieben und Ihren preislichen Vorstellungen.

    Die Querbalken der Überdachung

    Um die Dachschalung oder die Dachplatten Ihrer Überdachung zu stützen, benötigen Sie entsprechende Querbalken. Wir empfehlen bei der Konstruktion einer Überdachung alle 40 bis 50 cm einen Querbalken zu installieren. Eine beliebte Wahl für Querbalken sind die 4,5 x 14,5 cm glatt gehobelte oder die 5 x 15 cm fein gesägte Balken.

    Das Fundament 

    Das Fundament ist einer der wichtigsten Bestandteile Ihrer Überdachung, achten Sie deshalb für optimale Stabilität Ihrer Überdachung besonders darauf, ein solides Fundament zu legen. Montieren Sie dafür am besten einen Betonfuß auf eine flach auf dem Boden liegende Gehwegplatte. Sichern Sie die Gehwegplatte außerdem immer für optimale Stabilität mit Schnellzement. Bitte beachten Sie hier auch: Je stabiler die Stützpfeiler der Überdachung, desto schwerer und größer sollte die Gehwegplatte sein.

    Die wichtigsten Punkte beim Bau einer Überdachung zusammengefasst:

    • Wählen Sie die richtige Stärke der Dachbalken; verwenden Sie 5 cm Balkenstärke pro 100 cm Breite der Überdachung.
    • Art der Überdachung; wählen Sie immer eine leichte Überdachung für große Spannweiten
    • Sparen Sie nicht an der Anzahl der Querbalken, um eine hohe Stabilität zu gewährleisten
    • Ein solides Fundament, welches idealerweise nicht absinkt, sorgt für eine optimale Standfestigkeit der Überdachung

    Für genaue Berechnungen der Belastung des Daches oder beim Bau schwerer Holzkonstruktionen sollten Sie immer einen Fachmann konsultieren. Dieser wird auch Faktoren wie Schneelast, Festigkeitsklasse des Holzes und Tragfähigkeit berücksichtigen und Sie entsprechend beraten. Sie haben auch nach diesem Artikel noch Fragen zum Bau einer Überdachung in Ihrem Garten oder Ihnen ist der Bau zu anspruchsvoll? Dann besuchen Sie gerne unseren Online Shop und wählen dort eine unserer vorgefertigten Überdachungen oder Gartenhäuser.

    Die 10 beliebtesten Dachbalken:

    1. Balken aus Lärche Douglasie 4,5 x 14,5 cm glatt gehobelt
    2. Balken aus Lärche Douglasie 5 x 15 cm fein gesägt
    3. Balken aus Eichenholz 7 x 20 cm fein gesägt
    4. Balken aus Lärche Douglasie 7 x 25 x 600 cm fein gesägt
    5. Balken aus Fichtenholz 75 x 275 mm gehobeltes SLS-Holz
    6. Balken aus imprägniertem Holz 7 x 22 cm glatt gehobelt
    7. Balken aus Lärche Douglasie 6,5 x 21 cm glatt gehobelt
    8. Balken aus imprägniertem Holz 6 x 16 x 500 cm fein gesägt
    9. Balken aus Lärche Douglasie 6,5 x 24 x 600 cm Glatt gehobelt
    10. Balken aus Fichtenholz 38 x 184 mm gehobelt SLS-Holz