25 mei Tipps

3 Tipps für einen nachhaltigen Garten mit Zierpflasterung

Einer der Gartentrends im Jahr 2022 ist eine nachhaltigere und noch grünere Gestaltung des Gartens. Dabei werden Sie wahrscheinlich nicht sofort an eine Zierpflasterung denken, sondern eher: „Wir möchten anstatt der Fliesen lieber Pflanzen.“ Und das ist leichter gesagt als getan, denn vielleicht möchten Sie gern einen Garten mit nur wenig Pflegeaufwand. Oder gefällt Ihnen eine strukturierte, modernere Ausstrahlung besser. Auch diese Wünsche können Sie mit Respekt vor der Umwelt verwirklichen. Mit unseren Tipps können Sie mit einem guten Gefühl den Sommer im Garten verbringen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, wie Sie Ihren Garten auf eine klimafreundliche Weise gestalten können? Lesen Sie nachfolgend über die verschiedenen Methoden, mit denen unsere Zierpflasterungs-Produkte zur Nachhaltigkeit Ihres Gartens beitragen können.

1. Nehmen Sie mehr Grün

Die einfachste Weise, Ihren Garten grüner zu gestalten ist, mehr Pflanzen zu setzen und weniger Fliesen zu legen. So holen Sie die Natur ganz leicht ein Stück näher und schaffen einen Ort, an dem Sie herrlich zur Ruhe kommen können. Nachforschungen haben ergeben, dass ein grünes Lebensumfeld Stress verringert und zu Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden beiträgt. Möchten Sie noch mehr Flair und optische Tiefe in Ihrem Garten kreieren? Mit unseren Wandblöcken erreichen Sie das ganz einfach selbst.

Sie können aber auch auf verschiedene, pflegeleichte Arten Ihrem Garten mehr Grün hinzufügen. Denken Sie beispielsweise an unsere gebrauchsfertigen Beetpakete und unsere gebrauchsfertigen Bodendeckermatten. Damit schaffen Sie schnell und einfach grüne und farbige Beete in Ihren Beeteinsätzen und Ihrem Garten. Sie können die Bodendecker auch sehr hübsch mit Flagstones (Schrittfliesen) oder wasserdurchlässiger Pflasterung kombinieren. Möchten Sie es noch einen Schritt pflegeleichter? Dann denken Sie doch einmal über Kunstrasen nach. Heutzutage nicht mehr von echtem Rasen zu unterscheiden, allerdings ohne das regelmäßige Mähen.

2. Weniger Belastung für die Kanalisation

Sind Ihre Wasserrinnen noch an der Kanalisation angeschlossen? Das ist sehr schade, denn Sie können Regenwasser auf verschiedene Arten wiederverwenden. Sie können zum Beispiel Hydroblobs anlegen, um das überschüssige Regenwasser unter der Erde aufzufangen. Sie verhindern auf diese Weise nicht nur Pfützen in Ihrem Garten, sondern das Wasser wird gespeichert und während Trockenperioden wieder abgegeben. Und das ist natürlich sehr förderlich für die Pflanzen in Ihrem Garten. Auch mit Kies/Splitt können Sie ein Wasserproblem lösen. Diese Halbpflasterung ist nicht nur eine ausgezeichnete Alternative zu Terrassenfliesen, sie wirkt auch entwässernd.

Aber auch Wasserrinnen können Sie auf stilvolle Weise in Ihren Garten integrieren. Sorgen Sie allerdings dafür, dass Sie diese am Regenwasserabfluss-System anschließen. Der Anschluss an die Kanalisation ist in einigen Wohnorten sogar verboten! Mehr über die Wiederverwendung von Wasser in Ihrem Garten erfahren?

3. Nachhaltige Zierpflasterung

Bedeutet ein nachhaltiger Garten, dass Fliesen vollständig verbannt werden? Nein, das muss sicherlich nicht sein! Sie können die oben genannten Optionen prima mit schönen Terrassenfliesen zur Verwirklichung des Gartens Ihrer Träume kombinieren. Stellen Sie sich dabei prachtvolle, dunkle Fliesen mit schönen grünen Pflanzen vor. Und auch hierbei haben Sie nachhaltige Auswahlmöglichkeiten. Nehmen Sie zum Beispiel keramische Fliesen. Sie werden aus gebranntem Ton gefertigt, ein äußerst natürliches Produkt und zu 100 % recycelbar. Auch der Herstellungsprozess ist nicht umweltbelastend und die Verschmutzung durch den Transport ist zudem gering, weil unsere Keramik aus Italien importiert wird.

Darüber hinaus halten diese Fliesen lebenslang, weil Schmutz und Feuchtigkeit nicht in die Fliesen ziehen und den Stein beschädigen können. Dies macht sie auch außerordentlich pflegeleicht. Suchen Sie eine preisgünstigere Alternative? Dann schauen Sie sich auch einmal unsere GeoProArte Fliese an. Diese Terrassenfliesen aus Beton haben die Qualität von Keramik und werden in den Niederlanden hergestellt.