01 feb Holzarten

Lärche Douglasie oder Eiche? Was ist der Unterschied?

Wie schön, Sie möchten eine Überdachung oder ein Sommerhäuschen aus Holz bauen. Wird es Lärche Douglasie oder doch Eichenholz? In diesem Blogpost machen wir Ihnen ein paar Vorschläge, die Ihnen die Entscheidung erleichtern sollen.

Lärche Douglasie kontra Eiche

Eichen- und Lärche Douglasienholz sind eigentlich nicht miteinander zu vergleichen. Die Unterschiede sind zu groß. Dennoch werden beide Holzarten häufig bei der Anfertigung von Terrassenüberdachungen und dergleichen verwendet.

Die größten Unterschiede sind beim Preis, der Dauerhaftigkeit und Ausstrahlung. Lärche Douglasienholz ist gegenüber Eichenholz äußerst preisgünstig. Es macht grob gesagt die Hälfte aus. Die Dauerhaftigkeit ist allerdings auch viel geringer. Was die Ausstrahlung betrifft, könnte man sagen, dass Lärche Douglasienholz für die breite Masse und Eiche für den wirklichen Liebhaber ist, der das einzigartige Erscheinungsbild dieser Holzart zu schätzen weiß.

Hier einmal die Vor- und Nachteile von Lärche Douglasie und Eiche im Überblick.

Vorteile von Eiche

 °  Struktur
 °  Dichte Dauerhaftigkeitsklasse 2, äußerst lange Lebensdauer
 °  Nostalgisches Erscheinungsbild, fantastische Ausstrahlung
 °  Normalerweise ist Eichenholz nicht preisgünstig, bei Gadero haben wir allerdings 15 x 15 x 300 Stützpfosten und 70 x 20 cm Balken vorrätig, die zu einem erschwinglichen Preis lieferbar sind.

Nachteile von Eiche

 °  Es kommen Verformungen vor, vor allem bei der nicht getrockneten Variante
 °  Bei Eiche können ohne Weiteres Feuchtstellen und schwarze Flecken entstehen.
 °  Haarrisse
 °  Nur vorsichtig mit Chromstahl Schrauben und Eisenwaren anzubringen (Gerbsäuren sorgen bei verzinkten Schrauben für schwarze Flecken)
 °  Große Qualitätsunterschiede. Französische Eiche verhält sich ganz anders als osteuropäische Eiche. Achten Sie darauf, was Sie kaufen. Auch das Trocknen von Eichenholz ist eine Wissenschaft für sich
 

Vorteile Lärche Douglasie

 °  Erschwinglicher Preis bei Pfosten, Balken, Brettern (vor allem bei der fein gesägten Variante, glattgehobelt ist etwas teurer)
 °  Leichter zu verarbeiten als Eiche. Bohren und Sägen funktioniert etwas einfacher als bei zähem Eichenholz
 °  Schöne warme Farbe und prachtvolle gleichmäßige Vergrauung
 °  In vielen Größen erhältlich, beispielsweise 6 Meter Balken, 12 x 12 bis 20 x 20 Pfosten, Dachverschalungsbretter mit unterschiedlichen Maßen, Keilstülpschalungsbretter schmal und breit, Dachrandabdeckungen 20 und 25 cm breit und mehr. Auch in den Ausführungen schwarz-, grau und weißgelackt erhältlich. Bei Gadero können Sie außerdem außergewöhnliche Artikel kaufen wie bereits eingekerbte Stützpfosten, Querstreben und seit kurzem sind sogar 190 x 190 mm glattgehobelte Stützpfosten zu bestellen. 

Nachteile Lärche Douglasie

  °  Feuchtigkeitsempfindlich, immer eine schwebende Montage, vorzugsweise 20 cm oberhalb des Erdbodens auf Betonsockeln und Kantsteinen.
  °  Nicht so nachhaltig wie imprägniertes Holz, Behandlung empfohlen.
  °  Kann manchmal etwas harzig sein

Kombinationstipp!

Sie finden wahrscheinlich die Ausstrahlung der viereckigen Stützpfosten und Dachbalken aus Eichenholz wunderschön. Diese können Sie ausgezeichnet aus Eichenholz anfertigen. Denn dies sind große Nennmaße, die sich nicht so schnell verziehen. Für Dachverschalungen und Wände ist Eichenholz zu unbeständig. Das Risiko, dass bei den Brettern die Ränder aufquellen und sie sich verziehen ist ganz einfach groß, sogar bei getrockneter Eiche. Unser Kombinationstipp ist folgender. Sollten Sie dennoch schwere Wände anfertigen, ist die Holzart nicht von Bedeutung und Sie können genauso gut Lärche Douglasie, imprägnierte Keilstülpschalungsbretter oder senkrechte Wandbretter verwenden.

Für die Dachverschalung können Sie auch gehobelte Nut und Feder Dachbretter aus Lärchen Douglasienholz nehmen. Sie liegen stabil und sind preisgünstig. Wir raten auch von Fenstern und Türen aus Eichholz dringend ab. Nehmen Sie Türen und Fenster aus getrocknetem Fichten- oder Lärche Douglasienholz, diese sind äußerst stabil und für Tür- und Fensterrahmen geeignet.

Auf diese Weise kombinieren Sie Eiche mit anderen Holzarten. So bleibt nicht nur der Preis ein Stück niedriger, Sie gehen auch kein Risiko mit dünnen Nennmaßen ein, die bei Eichenholz häufig unbeständig sind.

Pfosten, Balken usw. aus Eiche und Lärche Douglasienholz

Möchten Sie eine schöne Überdachung, Veranda an der Fassade oder einen Holzschuppen nach Maß anfertigen? Schauen Sie sich hier unser Angebot an Lärche Douglasienholz an, hier finden Sie auch Bedachungsmaterial, Türen, Fenster und so weiter. Entdecken Sie hier unser Angebot an Eichenholz-Balken etc.

Übersicht: Unterschied zwischen Lärche und Eiche